Ev. Melanchthongemeinde Griesheim
- Herzlich Willkommen

Passend zum Kirchentag in Dortmund, fand das alljährliche Gemeindefest der Griesheimer Melanchthongemeinde statt. Zu bestem Sommerwetter lud sie jeden ein, der Lust hatte zu kommen, um gemeinsam von 10 bis 16.30 Uhr zu feiern und eine gute Zeit zu haben.
Das Gemeindefest eröffnete der gemeinsame Familiengottesdienst. Dieser stand unter dem Motto „Der Fischfang des Petrus“, zu dem die Kinder des Kindergartens der Melanchthongemeinde eine ganz besondere Darbietung einstudierten. Mit Gesang und Schauspiel erzählten sie die Geschichte des Fischers Petrus und seinem ersten wunderbaren Fischfang.
Mit dem Gottesdienst startete auch das neue Konfirmanden-Jahr. 27 Konfirmanden darf die Melanchthongemeinde bei sich willkommen heißen. Diese machen sich nun, genau wie Petrus, auf den Weg und befreien sich aus ihrer Komfort-Zone, um „Wunder zu erfahren, an der eigenen Seele, dem Körper und Geist“. „Seid gespannt, was hinter der Komfort-Zone auf euch wartet“, sagte Pfarrer Holger Uhde und wünschte eine gute Konfirmandenzeit. Als Begrüßungsgeschenk wurde den neuen Konfirmanden ein Rucksack überreicht. Passend zum Motto des Gottesdienstes trugen sie die Aufschrift „volles Netz“.
Im Anschluss startete dann das Gemeindefest. Zum ersten Mal allerdings nicht im Innenhof und auf dem Gelände der Kita, sondern auf dem Vorplatz der Melanchthongemeinde und der Brucknerstraße. Diese musste anlässlich des Fests gesperrt werden. Grund für die Verlagerung des Standorts ist ein Gutachten des TÜV, das den Zugang zum Kindergartengelände während des Fests aus Sicherheitsgründen nicht erlaubt. Ein entsprechender Beschluss des Kirchenvorstandes resultierte daraus. Ob das Fest im nächsten Jahr dann wieder mit ursprünglichem Aufbau stattfindet, ist noch nicht klar.
 

Das musikalische Programm des Tages eröffnete die Blaskapelle der Siebenbürger Musikanten aus Pfungstadt, die man mittlerweile zum Inventar des Gemeindefests zählen kann. Später gab es dann Jazz von Nomen Nomina und nachmittags spielte die Big Band der GHS.
Eng mit dem Gemeindefest verbunden, ist der Tag der offenen Tür des Kindergartens. Von 11 bis 13 Uhr hatten Eltern die Möglichkeit sich zu informieren und mit den Kindern zu basteln. Danach steuerte die Kita das Kinderprogramm für das Gemeindefest bei. Dem Tagesmotto entsprechend, gab es drei Spiele, die alle mit dem Element Wasser verknüpft waren. Doch auch für die Jugend gab es Beschäftigung. In einem eigenen Bereich mit Tisch-Kicker und Sofas, gab es Gelegenheit, um mit Gleichaltrigen ins Gespräch zu kommen.
Selbstverständlich war auch für das leibliche Wohl ausreichend gesorgt. Von der klassischen Bratwurst mit Pommes über eine gut bestückte Kuchentheke und Salatbuffet bis hin zum allseits beliebten Kesselgulasch, war für jeden was dabei. Genügend Getränke gab es angesichts der Temperaturen natürlich auch.
 

Zum Abschluss des Gemeindefests fand das traditionelle Luftballonsteigen rund um den Glockenturm statt. Jedes Kind konnte hierbei eine Karte mit Namen und Adresse der Melanchthongemeinde ausfüllen, die der Ballon dann in die Welt hinausträgt. Die Kinder, bei denen es der Ballon besonders weit schafft, bekommen ein kleines Geschenk von der Gemeinde.
Bennett Rampelt

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok