Ev. Melanchthongemeinde Griesheim
- Herzlich Willkommen


 

kein 2017 35 Jubiläum

Posaunenchor der Melanchtongemeinde feierte 35-jähriges Bestehen


Der Gottesdienst der Melanchtongemeinde war am Pfingstsonntag nicht nur von der Besonderheit des Pfingstfestes geprägt, sondern auch vom 35-jährigen Jubiläum des Posaunenchors. Eröffnet wurde der Pfingstgottesdienst von den Musikern mit einer „Trumpet Voluntary“ von Boyce. Anschließend begrüßte Pfarrer Konrad Rampelt die Gemeinde mit den Worten „Es soll nicht durch Kraft oder Heer geschehen, sondern durch meinen Geist geschehen, spricht der Herr Zebaoth“, welcher der Geist der Liebe, Wahrheit und Barmherzigkeit ist. Nach seiner Predigt über das „Schein und Sein“ ehrte Rampelt die Musiker des Posaunenchors, die „zu Gottes Ehren“ spielen und verteilte Urkunden an die langjährigen Mitglieder des Chors. Mit 66 Jahren Mitgliedschaft in verschiedenen Posaunenchören, führte Klaus Bassenauer die Liste der Geehrten an. Neben ihm wurden Heinrich Kritzer für 54 Jahre, Chorleiter Jürgen Kißner für 44 Jahre, Birgit Kraft, Georg Maurer sowie Daniela Böttcher für 35 Jahre, Heinz Schwing für 27 Jahre, Gottfried Bär für 14 Jahre und Elsbeth Schupp für 12 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Auch den neueren Mitgliedern Elke Schwing und Alexander Trieschmann galt großer Dank.  Außerdem dankte Rampelt dem gesamten Posaunenchor für die „Kraft, immer wieder da zu sein“ und bezeichnete dessen Einsatzfreude als „Geschenk des Himmels“. Die Musiker haben immer wieder Auftritte auf Festen in Griesheim, in Gottesdiensten oder auch auf privaten Feiern. Dabei konzentrieren sie sich vor allem auf vier- und fünfstimmige Choralmusik. Auch am Sonntag begleitete der Posaunenchor während des Gottesdienstes einige Kirchenlieder und spielte zum Abschluss eine Sonata von Vivaldi. Pfarrer Rampelt wünschte den Mitgliedern des Chors mit einem Gebet  weiterhin Motivation bei ihren Einsätzen und „Viel Glück und viel Segen auf all ihren Wegen“.

Maren Müller

klein 2017 Jubiläum 35