Ev. Melanchthongemeinde Griesheim
- Herzlich Willkommen


 

Am Donnerstag, 19. Januar 2017 konnten wir Doron Schneider in unserer Gemeinde begrüßen. Sein Thema war:

Wiedervereinigung
der Kirche mit Israel

Wir hörten einen spannenden Vortrag von einem echten Insider.

  • Kirchen finden wieder zurück zu ihren hebräischen Wurzeln. Juden kehren heim,
  • dieWüste wird wieder grün, Israel wird wieder hergestellt…

Ist das die verheißene Wiederherstellung aus Apostelgeschichte 3?

Wer geglaubt hatte, an diesem Abend eine zünftige politische Diskussion geboten zu bekommen zum Siedlungsbau oder der faktischen Aberkennung des Tempelberges als heilige Stätte der Juden durch die UNESCO, der hatte sich getäuscht.

Schwerpunkt waren die biblischen Verheißungen im alten und neuen Testament bezogen auf die Entwicklungen in diesem Land.

Die Veranstaltung war sehr gut besucht. Die Besucher legten zum Schluss noch eine reiche Kollekte zusammen. Sie ist bestimmt für Holocaustüberlebende in Israel.
 

Zur Person:

DORON SCHNEIDER ist Publizist und Referent, er ist ein fachkundiger Kenner der politischen und gesellschaftlichen Lage in Israel. Durch seine profunden Kenntnisse der Heiligen Schrift, aufgrund seiner Israel-Erfahrungen und seiner vielfältigen journalistischen Tätigkeiten ist er in der Lage, einen tiefen Einblick in die derzeitige Nahost-Situation im Licht der Bibel zu geben. In den letzten 16 Jahren hielt er weltweit mehr als 1000 Vorträge zum Thema Israel und den Nahen-Osten.

Doron Schneider war Fotojournalist bei Israels größter Tageszeitung “Yediot Aharonot” und ist Mitgründer der Agentur und des Magazins “Israel-Heute”. Zudem gründete er eine messianische Gemeinde in der Judäischen Wüste, in der Jüdischen  Siedlung Ma’ale-Adumim, und diente 16 Jahre als internationaler Sprecher, als Liaison zu den lokalen Gemeinden und als Direktor für Öffentlichkeitsarbeit bei der ICEJ (International Christian Embassy Jerusalem). Doron Schneider ist in Düsseldorf geboren und lebt seit seinem 11.Lebensjahr in Israel. Seinen 3-jährigen IDF-Wehrdienst verbrachte er in einer Spezialeinheit der israelischen Marine in einem Sonderkommando.

Doron Schneider versteht sich als Dolmetscher zweier Kulturen und will Menschen inspirieren, ihnen eine neue Sicht von Israel vermitteln. Er berichtet über die aktuelle Lage in Israel auf einer lockeren und erfrischenden Art. Dabei gibt er gerne geistliche Impulse weiter, die erfrischen und  ermutigen.

 

(Gunhild Menges, Sigurd Rohde)