Ev. Melanchthongemeinde Griesheim
- Herzlich Willkommen


 

Stirbt ein alter Mensch, so trauern die Hinterbliebenen und fühlen noch lange den Verlust. Im Alter ist damit zu rechnen, dass jedes Leben irgendwann zu Ende geht. Müssen Eltern ein Kind begraben, ist der Schmerz oft ungleich größer. Ein Kind, das das Leben noch vor sich hatte, oder ein Kind, das gar nicht erst ins Leben kam, zu verlieren, ist oft unfassbar und unbegreiflich.

Viele Eltern, Großeltern oder Geschwister tragen häufig über viele Jahre diesen Schmerz in sich. Ist ein Grab vorhanden, dann haben Trauernde einen Ort, an dem sie ihrer Trauer Ausdruck geben können. Diesen Ort haben Eltern nicht, die ihr Kind während der frühen Schwangerschaft verloren haben.

„Sternenkinder“ werden sie liebevoll genannt.

„Uns war es wichtig, in Griesheim einen Ort zu schaffen, an dem genau diese Eltern einen Anlaufpunkt für ihre Trauer bekommen, schildert Frau Beck, eine der Initiatorinnen der Gedenkstätte Sternenkinder auf dem Griesheimer Friedhof. Frau Seewald, ihre Mitstreiterin, beschreibt, wie Trauernde diesen Ort für sich nutzen können: „Wir haben das Areal so angelegt, dass die Trauernden diesen Platz mitgestalten können: immer wieder stellen Menschen Kerzen auf, ein Kuscheltier, frische Blumen oder ein Band mit einem Namen.“

Ebenfalls an der Gedenkstätte befindet sich ein Buch, in das Trauernde ihre persönlichen Gedanken schreiben können.

Die Trauer um ein Kind hinterlässt tiefe Spuren in Familien.

Davon berichten die Mitarbeiter des Krankengebetsteams der Melanchthongemeinde. „In unserer Arbeit mit kranken Menschen erfahren wir immer wieder, dass der Anfang einer Krankheit mit eben solch einem Erlebnis zusammenhängt.

Der nicht aufgearbeitete Verlust, die Trauer, die keinen Raum bekommt, gräbt sich ganz tief in die Seele ein.“ Seit einiger Zeit hat sich das Team intensiver mit der Thematik beschäftigt und bietet Menschen, die ein Kind verloren haben, Rat und Hilfe und seelsorgerlichen Beistand an.

„Wir begleiten meistens Frauen, aber auch ganze Familien in akuten Situationen, und wir kümmern uns auch um Menschen, die einen solchen Verlust schon ein halbes Leben mit sich tragen.“, so eine Mitarbeiterin.

Zum Weltgedenktag für verstorbene Kinder, am 10.12.2017, laden die Initiatorinnen der Gedenkstätte Sternenkinder und die Ev. Melanchthongemeinde zu einer Ökumenischen Gedenkfeier auf dem Griesheimer Friedhof ein.

Sie beginnt um 17 Uhr in der Trauerhalle. Anschließend gehen die Besucher gemeinsam zur Gedenkstätte.